AdobeStock_345111193_edited.png
Erlebnishotel_Wellness-7_edited.jpg
wave_content_w.png

Sauna- Wellnessbereich

Unser neuer, renovierter, kleiner Wellnessbereich wurde mit 01.01.2022
wieder in Betrieb genommen. Es wurde sehr viel erneuert und umgebaut.
So wurde eine neue Erlebnis-Dusche und ein neuer Ruhebereich geschaffen.

Lassen Sie sich verwöhnen und befreien Sie sich von
Ihren alltäglichen Sorgen in unserem Wellnessbereich!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

wave_content.png

Das bietet Ihnen unser Wellnessbereich

  • Finnische Sauna

  • Fels-Brunnen

  • Erlebnisdusche

  • Zwei Ruhebereiche

  • Dampfsauna mit automatischer Aromazugabe

Was ist eine finnische Sauna?

Das Wort Sauna bedeutet im übertragenen Sinn „Haus aus Holz“. Wir kennen eine Vielzahl von Schwitzbädern – die finnische Sauna gilt als Klassiker schlechthin. Saunen sind auch im Inneren mit Holz ausgekleidet und mit verschiedenen Stufen von Holzbänken ausgestattet, auf die man sich setzt. Im Raum befindet sich ein mit Steinen belegter Ofen. Heutzutage werden die meisten Öfen elektrisch betrieben. Charakteristisch für die finnische Sauna sind die hohen Temperaturen von 85 bis 110 Grad und die geringe Luftfeuchtigkeit von 10 %. Mit Wasseraufgüssen wird die Luftfeuchtigkeit kurzfristig in die Höhe geschraubt – und so das Schwitzen angekurbelt.

Was ist ein Dampfbad?

Das Dampfbad erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die größten Unterschiede zur klassischen, finnischen Sauna sind die höhere Luftfeuchtigkeit und die geringere Temperatur, die das Dampfbad kreislaufschonender und besser verträglich für die Atemwege machen. Doch man muss keine Angst davor haben, nicht ins Schwitzen zu kommen: durch die hohe Luftfeuchtigkeit im Dampfbad, die meist 80-100 %, beträgt, fühlen sich die 40°-55°C, die im Dampfbad herrschen, fast genauso heiß an wie die trockenen 90°C in der finnischen Sauna.

Tipps für ein genussvolles Dampfbad:
 

  • Ein Aufenthalt im Dampfbad sollte zwischen 15 und 20 Minuten dauern

  • 3 Durchgänge mit je 30 Minuten Pause sind ideal

  • Das Dampfbad ist aufgrund der geringeren Temperatur, verglichen mit der finnischen Sauna, auch ideal für Saunaeinsteiger geeignet.

  • Duschen nicht vergessen - vorher und nachher!

  • Nutzen Sie das Dampfbad als Einstieg – danach werden Sie die finnische Sauna besser vertragen, weil sich Ihr Körper schon vorher an die höhere Umgebungstemperatur gewöhnen kann.

  • Dampfbäder leisten auch einen positiven Beitrag zur Entspannung Ihrer Muskeln, machen Sie sich das vor allem nach dem Sport zunutze!

  • Verlassen Sie das Dampfbad, wenn Sie sich unwohl fühlen, auch wenn die 15 Minuten noch nicht um sind.

Button2.png